Aktuelles
Einfach mal abhängen und chillen!

Einfach mal abhängen und chillen!

Was sind das für Zeiten!?

Nun ist schon seit einem Jahr unser Leben auf den Kopf gestellt. Die Frage, wann wir zu welcher Normalität auch immer zurückkehren, bringt Missmut mit sich und verbreitet auch schlechte Laune . Viele Kinder verlieren ihren gewohnten Rhythmus, der ihnen Halt und Orientierung gab. Bei den Erwachsenen machen sich immer mehr Unsicherheit und Frust breit.

Die Herausforderung des Bewusstseins

Die Zeitqualität fordert uns zur Übernahme von Eigenverantwortung auf. Sie erwartet auch, dass die Menschheit sich ihrer Verantwortung für den Planeten Erde bewusst wird und endlich dementsprechend handelt. Womit rechtfertigen wir all den umweltzerstörenden Luxus, wie Fernreisen, SUVs, die die Luft verpesten und in kaum eine Parklücke passen und allgemein alle Luftverschmutzung und Naturzerstörung?
Manches, wie die allmählich etwas größere Bescheidenheit im reichen Teil der Welt, gefällt mir deshalb gerade sehr: Weniger Hektik und unnötige Umweltbelastung durch den täglichen Berufsverkehr, massenhafte Vergnügungsflüge und Kreuzfahrten, dafür ein Himmelblau ohne Grauschleier, mehr Ruhe und Gelegenheit zur Besinnung. Das Miteinander bekommt mehr Gewicht. Manche Familien lernen sich in dieser Zeit der Nähe ganz neu kennen. Wie alles, das wir nicht gewohnt sind, kann das zunächst sehr anstrengend sein, aber es birgt wunderbare Chancen.

Gelassenheit und Zuversicht

Wenn wir intensive Zeit miteinander verbringen und nicht nur die Tage und Wochen genervt irgendwie rumbringen, dann kann in der Tiefe unserer Seelen etwas Zauberhaftes entstehen. Wir spüren die Verbundenheit mit allem Sein und erleben einen unerschütterlichen inneren Frieden. Mit Gelassenheit und Zuversicht können wir liebevoll denen zur Seite stehen, die gerade wirklich bedürftig sind.

Mein aktuelles Krafttier

In meiner Traumarbeit begleitet mich seit geraumer Zeit völlig unerwartet ein ganz neues Krafttier. Es ist das Faultier, das mir nahe legt, mich zwischendurch einfach mal hängen zu lassen. Nicht von außen mein Leben auf den Kopf stellen lassen, sondern selbst den Blickwinkel verändern!
Pläne sich entwickeln lassen, bis sie umsetzbar werden und gelassen in der eigenen, entspannten Mitte ruhen. Kein melancholisch verklärter Blick in die plötzlich ach so heile Vergangenheit, keine positiven oder negativen Spekulationen in die Zukunft. Leben ist immer nur HIER und JETZT

Tipp:

Beobachte doch mal für 5-10 Minuten ein Faultier (und wenn es nur hier auf dem Foto ist) und schaue, was es mit Dir macht!

Für mich hat Gelassenheit gerade ein neues, inspirierendes Gesicht bekommen…

Und zwischendurch hilft eine energetische „Wäsche“: Aurareinigung